Leben sammeln 2013-14

 

Leben sammeln -Träume pusten

 

Schaut der Mensch im Alter auf  sein gelebtes Leben mit all seinen Höhen, Tiefen, den  Glücksmomenten, den Niederlagen, den Erfolgen und Verluste zurück, ist es fast unmöglich seine gelebten Erfahrungen im Alltag auszuschöpfen. Je älter er wird um so mehr, um so mehr schrumpft sein persönlicher Kosmos. Erzählstation begibt sich auf biografische Spurensuche in diesen Lebensräumen, und das ganz konkret. Wir suchten Menschen, die bereit waren ihre Türen, Schubladen zu öffnen und Einblicke in ihre persönliche Wohn- und Lebenswelt zu gewähren bis hin zu persönlichen Gegenständen.Es war ein zeitintensives und intimes Vorhaben, in die Winkel vorzudringen, die allzu leicht übersehen werden, aber in ihrer Eigenheit mehr über die Bewohner und ihr Leben erzählen, als es auf den ersten Blick erscheint.

In dem Projekt  „Leben sammeln“  wurden 2013/14  über einen Zeitraum von 6 Monaten 12 Senioren/innen der Berliner Bezirke Charlottenburg, Neukölln und Zehlendorf in ihren Wohnungen zu ihren Lebensgeschichten und persönlichen Gegenständen, die diese begleitet haben, interviewt.

Flyer_Charlottenburg    Flyer_Neukölln    Flyer_Zehlendorf

Die Ergebnisse dieser Arbeit  wurden in  öffentlichen Ausstellungen in den obengenannten Bezirken unter Mitwirkung der Projektteilnehmer präsentiert.

Idee und Konzept: A. Bittermann, S. Moss, S. Duran ( + Fotos)

Porträts:  Leben sammeln  Geschichten: Leben sammeln

 

Gefördert von

bbwa_logo  berlin_logo    esf_logo   eu_logo